Tilsiter Personen und Persönlichkeiten

Franz Stenzel wurde die Ehrenmedaille der Stadtgemeinschaft Tilsit verliehen

Der Vorstand der Stadtgemeinschaft Tilsit, vertreten durch Vorstandsmitglied Valentina Manthey und Schatzmeister Manfred Gesien, überreichte am 13.05.2020 Franz Stenzel daheim am Merckenbuschweg die Ehrenmedaille der Stadtgemeinschaft Tilsit nebst der vom Vorsitzenden Erwin Feige unterzeichneten Urkunde und gratulierte herzlich.

Überreichung der Ehrenmedaille der Stadtgemeinschaft Tilsit e.V. an Franz Stenzel (M.)
durch die Vorstandsmitglieder Valentina Manthey und Manfred Gesien
Foto: Manfred Gesien

Ehrenmedaille der Stadtgemeinschaft Tilsit “Für Liebe und Treue zu Tilsit” im Etui
Foto: Manfred Urbschat

Die Gemeinschaft würdigte mit der einstimmig ausgesprochenen Auszeichnung die tatkräftige Hilfe Franz Stenzels seit 1991 für die Bevölkerung in Tilsit, dem heutigen Sovetsk. Seit 2014 organisierte Franz Stenzel mit Unterstützung des Vereins „Freunde für Russland“ zahlreiche Hilfstransporte für Kinderheime in der russischen Region Kaliningrad. Franz Stenzel übernahm dort Patenschaften für ganze Schulklassen. In Tilsit /Sovetsk in der ehemaligen Neustädtischen Volksschule (heute: Sonderschule 1). Diese Schule haben Franz Stenzel und Erwin Feige, 1. Vorsitzender der Stadtgemeinschaft Tilsit, einst selbst besucht.

Seine Leistungen und Würdigung durch den Bundespräsidenten, siehe weiter unten

Hans Dzieran, ein 91-jähriger, geht in “Ruhestand”

Die Stadtgemeinschaft Tilsit e.V. kann sich glücklich schätzen, dass sie in ihren Reihen erfahrene, sogar noch in der deutschen Stadt Tilsit geborene, aktive Mitglieder und Funktionsträger hat.
Hans Dzieran hatte schon im Dezember 2019, den Stadtvertretern der Stadtgemeinschaft Tilsit e.V. angekündigt, dass er sein Vorstands- und Stadtvertretermandat mit Beginn der nächsten Legislaturperiode, im Mai 2020, niederlegen wird. Mit allerhöchstem Respekt vor der Person, dem Amtsträger, dem Diplomaten, dem Schriftsteller und Organisator nehmen die Stadtvertreter diese, seine ihm eigene Lebensplanung zur Kenntnis.

Hier die Dankesworte der Stadtvertreter

Bundesverdienstkreuz an Vorstandsmitglied Franz Stenzel verliehen

Franz Stenzel – Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik DeutsFchland (2.v.l.), Renate Riesel – Vorsitzende des Arbeiterwohlfahrt-Ortsvereins Dortmund-Kirchderne (2.v.r.), Bodo Champignon -Vorsitzender des Vereins Freunde für Russland e.V. (1.v.r.), Erwin Feige – 1. Vorsitzender der Stadtgemeinschaft Tilsit e.V. (1.v.l.) am 14.Oktober nach der Auszeichnungsfeier im Dortmunder Rathaus. Foto: Franz Stenzel.

Der Bundespräsident hat unserem Vorstandsmitglied Franz Stenzel das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
Die Bürgermeisterin Birgit Jörder der Stadt Dortmund überreichte das Verdienstkreuz im Rahmen eines feierlichen Empfangs am 14. Oktober 2019 im Saal Westfalia des Rathauses.
Im Namen der Stadtgemeinschaft Tilsit e.V. konnte der 1. Vorsitzende, Erwin Feige, dieser Ehrung beiwohnen und tief und herzlich gratulieren.

hier alles lesen

Horst Mertineit zum 100. Geburtstag

Geboren in Tilsit, Ehrenbürger der Stadt Sovjetsk – seiner Heimatstadt
Horst Mertineit ist ein „echter Tilsiter Jung“, wie Ingolf Koehler, der langjährige Schriftführer des “TILSITER RUNDBRIEF”, im Heft 29 (1999/2000) aus Anlass des 80ten Geburtstags des damaligen Vorsitzenden der Stadtgemeinschaft Tilsit e.V. schrieb.Mertineit am Hohen Tor

ID097008-Tilsit_Sovetsk_Am_Hohen_Tor_Horst_Mertineit_Ehrenbuerger_der_Stadt_Sowetsk_2007_QU316_SCAN_RET; freigegeben aus dem Bildarchiv Ostpreußen lt. GF der Stadtgemeinschaft Tilsit e.V., Manfred Urbschat

.hier alles lesen 

Hans Dzieran wurde 90, wir gratulieren.

Dzieran 90Ein Tilsiter Urgestein, so möchte man sagen, wird neunzig Jahre alt. Hans Dzieran ist nicht nur Tilsiter, in den letzten Jahren war er der Tilsiter, der als Sprecher und Ansprechpartner für seine Tilsiter und deren Belange und Sorgen immer zur Verfügung stand. Auch wenn das Alter inzwischen seinen Tribut fordert, ist er nach wie vor als Ehrenvorsitzender und Vorstand der Stadtgemeinschaft Tilsit unermüdlich tätig, nutzt seine umfangreichen Verbindungen und grenzüberschreitenden Kontakte zur Patenstadt Kiel  und nach Sovetsk, dem heutigen Tilsit, um die Erinnerung an die Stadt und das wunderschöne Ostpreußen nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.
hier alles lesen